Stube
Beide Gaststuben zusammen bieten Platz für mindestens 80 Personen. Rekordverdächtig war die Einweihung im August 2014: Da haben 120 Gäste zu Mittag gegessen...
In der Bibiolothek stehen Bergbücher, Kletterführer, Zeitschriften und Kinderbücher zur Verfügung. Einen ganzen Schrank voll mit Jasskarten und Gesellschaftsspielen gibt es hier auch.
Für Übernachtungsgäste servieren wir in der Stube um 18.30 Uhr das Abendessen und ab 7.00 Uhr (nach Absprache mit dem Hüttenteam für Bergtouren auch füher) das Frühstück.
Unsere Stube ist das Herz der Hütte, hier treffen sich alle Besucher zum gemütlichen Beisammensein. Hier wird Dramatisiert und Bagatellisiert, wie der alte Hüttenwart Emil Epp immer zu sagen pflegte, aber nie gelogen.
Es gibt zwei etwa gleich grosse Räume. Die Hauptstube mit „Durchblick“ zur Küche und schönen grossen Fenstern, welche den Raum freundlich und hell machen und die zweite Stube, die mit einer Türe abtrennbar ist. Viel Holz an Decken, Wänden und auf dem Boden, wie auch die holzigen Tische und Hocker machen beide Stuben sehr heimelig und warm.
Geniessen Sie die gemütliche Atmosphäre... Für kältere Tage sorgt die elektrische Heizung für Wärme. Sollte dies nicht reichen, steht in der neuen Stube noch ein Holzherd bereit.
Es ist angerichtet
Bereits bei eurer Ankunft könnt ihr hier ein kühles Bier oder einen heissen Kröntenkaffee geniessen. Auch die feinen selbstgemachten Kuchen oder sonstige Leckereien von unserer Speisekarte werden in den Stuben und bei schönem Wetter auf der Terasse serviert.
Unsere Stuben sind jedoch weit mehr als eine Treffpunkt für Bergbegeisterte. Bei uns ist es auch möglich Feste zu feiern oder Weiterbildungen und Kurse abzuhalten.
Dass hier Geschichten ausgetauscht und Freundschaften geschlossen werden, ergibt sich von selbst.